Über Alpakas

Alpakas sind intelligente, liebenswerte Tiere mit vielen Gesichtern.

 

Sie sind sanft, zärtlich und chronisch neugierig.
Jedes Alpaka hat seinen eigenen Charakter,

der meist schon als Fohlen zu erkennen ist.

 

Alpakas kommunizieren durch Körpersprache miteinander, die mit verschiedenen Lautäußerungen,

vorwiegend durch leises Summen, unterstützt wird.

 

Manchmal setzen sie auch eine wirkungsvollere Methode ein: das Spucken.Es gehört zur Regelung ihrer Rangordnung genau wie treten und kleine Rempeleien. Allerdings geschieht dies nie ohne Vorwarnung und nur selten gezielt gegen Menschen.

 

Die Schulterhöhe eines ausgewachsenen Alpakas liegt zwischen 80 und 99 cm.

Das Gewicht beträgt dann etwa 50 bis 80kg.

Die Hengste (Machos) sind in der Regel etwas größer und schwerer als die Stuten (Hembras).

 

Die Lebenserwartung eines Alpakas liegt bei etwa 18-20 Jahren. (schreibe die meisten Leute im Internet, weiß man nicht so genau)    

 

Alpakas leben in Ihrem Herkunftsgebiet, den Anden, in Höhen bis 4500m. Extreme Temperaturgegensätze sind dort alltäglich und nicht gefährlich für die Herden. Die klimatischen Bedingungen in Deutschland sind dagegen eher mild.

 

 

Wir unterscheiden zwei Arten von Alpakas

 

Huacaya-Alpakas
dichtes, fülliges Vlies mit Kräuselung (Crimp) was den Huacayas

ein voluminöses, wolliges Aussehen gibt.

 

Suri-Alpakas
Fasern haben einen Drall und hängen wie Locken am Tier herunter.

Suri Alpakas machen nur etwa 5% des weltweiten Alpakabestandes aus.