Herzlich Willkommen > Über Alpakas > Pflege

Pflege

Der Pflege-Aufwand hält sich bei Alpakas in Grenzen.

Sie müssen einmal pro Jahr geimpft werden. (Covexin 8 oder 10)

Untersuchung von Kotproben, um bei Bedarf zu entwurmen.
(wenn man es nicht vorsorglich 2-mal im Jahr macht)

Je nach Bedarf müssen die Zehennägel (kann man selbst mit einer entsprechenden Schere durchführen)und die Zähne der Tiere gekürzt werden.

Es ist sehr wichtig, die Tiere und ihr übliches Verhalten (Fressverhalten, Bewegungsapparat, Ernährungszustand ect.) gut zu kennen, um möglichst frühzeitig zu bemerken, wenn etwas nicht stimmt.
Denn dann ist Eile geboten, um schnell die Ursachen herauszufinden und entsprechend zu reagieren. Man merkt einem Alpaka eigentlich erst an,  dass es krank ist, wenn wirklich „Not am Mann ist", da sie ansonsten recht zäh sind.

Alpakas legen so genannte Kotstellen an, die dann von allen und das oft zur gleichen Zeit frequentiert werden, was manchmal lustig aussieht. Die Weide sollte regelmäßig und der Stall täglich entmistet werden, falls sie auch darin eine Kotstelle anlegen sollten.

Einmal jährlich bevor es richtig heiß wird, müssen Alpakas geschoren werden. Man kann dafür eine Handschere oder eine elektrische Schafschere (mit Alpaka Messern) benutzen. 


 

 

 

Eichenhof Alpaka